Indiaca

Indiaca

Indiaca-Ball

Mehr als 50 Jahren wurde in Eimsbüttel Indiaca gespielt. Nun ruht das Angebot, da es leider zurzeit zu wenige Spieler für den Mannschaftsport gibt. Gerne würden wir das Angebot wieder aktivieren.

Dieses Spiel hat seinen Ursprung in Brasilien, dort wird es „Peteca“ genannt. Von einem deutschen Sportlehrer wurde es dann 1936 nach Deutschland gebracht.

Der 50 Gramm schwere Indiaca-Ball ist ein abgeflachter Handschlagball mit vier Führungsfedern. Der Ball wird mit der Hand geschlagen. Gespielt wird es auf einem Volleyballfeld mit bis zu 10 Spielern, die Regeln sind denen des Volleyballs ähnlich.

Im Laufe des Spiels werden Strecksprünge, Kniebeugen, Starts und Wendungen ausgeführt, dabei wird auch die schwächere Hand gefordert. Es eignet sich sehr gut als Fortsetzung der sportlichen Betätigung für Volleyballer, die aus Altersgründen mit dem Sport aufhören wollen.

Wer Interesse an diesem interessanten Spiel hat, melde sich bitte im Vereinsbüro unter Tel. 040 299 5078.

Übungszeiten
Leider findet zur Zeit keine Spielzeit statt!